» Eureka und “sie teilt sich doch ! “

Eureka und “sie teilt sich doch ! “

Albert Einstein

Image via Wikipedia

http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20070726034807AAxUuWx

“Eppur si muove!”, dieser Satz wird fälschlicherweise Gallileo Gallilei zugeschrieben, und hat mit meiner Antwort rein gar nichts zu tun. Doch sah ich mich genötigt meine halbintellektuelle Präsenz einmal aufblitzen zu lassen, nachdem ich an mehreren Stellen in YC zu meinen Erschrecken lesen musste, was andere User von solch wahrlich kreativ formulierten Fragen und den entsprechenden Antworten halten. Diesen sei hiermit kundgetan: Konstruktiver Blödsinn ist nicht automatisch mit Schwachsinn gleichzusetzen, sondern eine Form des kreativen Ausdrucks. Und das bringt mich jetzt zum guten alten Albert Einstein, der ja auch den Satz formulierte: “Phantasie ist wichtiger als Wissen.” Dieser Satz bringt mich jetzt zu der Ausdgangsfrage (s.o.).

 

Ausgehend von der Prämisse, das Phantasie Welten bewegen kann und Einstein dies nicht nur erkannte, sondern die Phantasie als treibende Kraft all seines wissenschaftlichen Denkens darstellte, so komme ich zu dem Schluss, dass es die Phantasie war, die ihn bewegte. desweiteren wissen wir, das Einsteins Arbeit zukunftsweisend war und es deshalb naheliegt anzunehmen, dass er, als phantasiebegabtes Genie, durchaus in der Lage war sich vorzustellen, dass in Folge seines Schaffens, die Einrichtung europäischer Institutionen, wie die der Eureka, möglich, ja sogar wahrscheinlich wird, kann ich nur noch letztendlich festellen, dass mein hier erstelltes Satzgebilde die Antwort auf Deine Frage impliziert und ich mich jetzt wieder meiner Einleitung zuwenden darf und festellen kann: es ist nicht alles Schwachsinn, was nicht in der Wikipedia steht, auch wenn es auf dem ersten Blick so aussieht und auf dem Zweiten auch wohl ist, ein Umstand, den ich als paradoxe Trivialphilosophie beschreiben möchte.

 

Im Fall der Mathematik, kann eine Zahl nicht durch Null geteilt werden. Wenn Sie durch Null dividieren, dann teilen sie schon mal gar nicht. Die Division der Null ist gleich Null, da sie ihrem Wesen keinen Wert hat. Für diejenigen Pessimisten, bitte beachten Sie, dass der absolute Wert der Null gleich Null ist.

 

Davon abgesehen und aus dem gleichen Blickwinkel betrachtet, kann man nicht wirklich eine Zahl mit  Null multiplizieren. Es ist die Frage der Perspektive auf das Problem. Eine Zahl multipliziert mit Null, multipliziert nicht im Geringsten etwas in der realen Welt. Doch in der mathematischen Welt  lehrt man uns, dass eine Zahl multipliziert mit Null immer gleich Null ist, und eine Zahl nicht durch Null geteilt werden kann. In der mathematischen Welt, macht diese Art von Logik Sinn, weil Sie erklärt, dass die Division von Null nicht berechnet werden kann, und die Multiplikation von Null eine Zahl Null ergibt.

 

Dies ist ein Fall wo Mathematik abweichend ist von ihrer praktischen Anwendung. Wie oft im Leben multiplizieren oder dividieren wir durch Null? In der realen Welt, können wir aber wohl teilen und multiplizieren durch Null. Aber für die Zwecke der Mathematik, insbesondere für die Mathematik für die Programmierung, ist die Multiplikation von Null sogar sinnvoll und wird oft dazu benutzt  eine Zahl auf Null zu reduzieren für ein Array oder andere Rechen-Operationen, auch wenn diese Mathematik in der realen Welt keine Anwendung findet.

 

Also ist unsere Antwort eher theoretischer Natur.  In  meinem zweiten Lehrjahr, hatte ich einen Chemielehrer, der auch Physik und Trigonometrie unterrichtete. Ich hatte ein Gespräch mit ihm nach einer Unterrichtstunde und irgendwie hatte er abgeschweift, und er sprach über die Aufteilung der Null. Er stellte diese hypothetische Frage:

 

Wenn Sie einen Kürbiskuchen haben, wie oft können Sie mit einem Messer in eine Torte Schneiden ohne ein neues Kuchen-Stück zu schneiden? Die Antwort ist, man  kann theoretisch es unendliche, male tun, indem man überhaupt nicht in die Torte schneidet. Also, ist in der realen Anwendung eine Division durch Null durchaus möglich und kann durchgeführt werden. Und was ist das Endergebnis? Eine ganze Torte.

 

Allerdings steht dies im Gegensatz zur Mathematik. So wie sie jetzt besteht ist zwar die Multiplikation mit Null möglich aber die Division durch Null nicht. Ist das eine fehlerhaft Mathematik? Oder ist es in der  Mathematik erlaubt sich aus der realen Welt rauszuhalten. Warum geht es in der realen Welt, sie können die Division durch Null und das Endergebnis ist gleich der ursprünglichen Zahl?  Aller Logik zum Trotz, sollte nicht eine beliebige Zahl geteilt durch Null gleich der Zahl sein? Darüber hinaus sollte nicht die Multiplikation mit null auch gleich der Zahl sein,  wie auch denn wenn Sie Null multiplizieren, multiplizieren Sie ja überhaupt nicht und ändern dadurch nicht die ursprünglichen Zahl?

Thankx to Roy Malton

 

 

Posted in ART by admin on May 11th, 2011 at 1:22 pm.

10 comments

10 Replies

  1. Einmal Durchschneiden ist die Division durch 2, keinmal Durchschneiden ist die Division durch 1. Idiot.

  2. Und Null mal durchschneiden ???

  3. Mathematics as a self fulfilling prophecy

  4. Matthew Hare
    Right or wrong, it always surprises me how many people are willing to be pretty nasty to someone who’s come up with a different way of thinking. Why is it so personal to people? Why do people insist the other person is stupid? He’s either right or wrong, or he’s right in a certain field, and wrong in another field. But do people actually need to get personal about it? Who are they? Are they great minds? Or do they just think they are great minds?

  5. Gaz
    I’m no mathmetician, but, not wanting to spoil “established mathmatical proof”, surely all those who are saying “1/0 = infinity” have lost the plot haven’t they? Surely that would mean that “1 = infinity * 0” and then “1 = 0”!?!?!

  6. C R Hulcher
    Zero is a place holder, never was a “number”!!!!!

  7. niemand May 12th 2011

    Teilen in deinem Kuchenbeispiel ist nicht vergleichbar mit der Division. Du stellst in deinem Beispiel nur fest, dass ein Kuchen ein Kuchen ist. Wenn du ihn durchschneiden würdest, kannst du nur feststellen, dass ein Kuchen gleich 2 halbe Kuchen ist. Du musst den Kuchen schon aufteilen um an das Konzept der Division heranzukommen. Also du nimmst den Kuchen und gibst ihn einem anderen Kuchen. Du wirst feststellen, dass ein Kuchen durch einen Kuchen gesteilt einen Kuchen ergibt. Wenn du den Kuchen auf 2 andere Kuchen aufteilst, Bekommst du einen halben Kuchen per Kuchen. Und jetzt stell dir vor du versuchst den Kuchen unter keinemn anderen Kuchen aufzuteilen. Da liegt das Problem.

  8. Und jetzt stell dir vor du versuchst den Kuchen unter keinemn anderen Kuchen aufzuteilen. Da liegt das Problem.

    “dann Teilst du keinen Kuchen”

    Das Problem ist doch das wir nichts ja kennen, und wenn wir aber nichts teilen wollen, dann haetten wir 2 Nichts Teile und sie waeren gleich gross. Nichts existiert aber Nur in der Vorstellungskraft ( okay nicht fuer Mathematiker aber Sie koennen sich ja auch Gott nicht vorstellen) Entscheidend ist das Mathematiker sich einen Trick ausgedacht haben um bei so einer Situation weiterrechnen zu koennen. Echt Cool, Wir sagen kalt = -unendlich oder +unendlich, allerdings bei 1:0 und nicht bei 0:0. Frag mich nicht weiter, ist irgendwie esoterischer Quatsch 😉

  9. T. Roll Jun 6th 2011

    Der skeptische Mathematiker R. Astley hat sich ebenfalls mit dem Problem des Teilens durch 0 auseinandergesetzt und hat dabei festgestellt, dass die meisten Mathematiker in Bezug auf dieses Thema ziemlich verquere Ansichten haben, was letzten Endes zu einem falschen Weltbild führt.
    Einige Mathematiker haben sich ihm angeschlossen, und mit ihm zusammen die “Lemon Party” gegründet, siehe hier:
    http://www.lemonparty.biz/

    Liebe (philosophische) Grüße,
    Thomas Roll


Leave a Reply